Respekt

Warum ist es wichtig auf seiner eigenen Plattform aktuelle Information zu zeigen? Warum nicht einfach eine Google Adwords, Facebook, Instagram oder Pinterest Kampagne schalten? Wir schaffen Glaubwürdigkeit durch alle Kanäle doch bleibt unser Herzstück immer die Webseite.

Jedweder Content (Texte und Bilder) der auf externen Seiten (egal welcher Kanal) gepostet, gepinnt, getweeted, ge*wtf* wird: es gehört uns nicht mehr wirklich ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung. Es sieht nur so aus. Solange nämlich, bis eine Änderung in der Darstellung das was wir gemacht haben verschwinden lässt.

Dies führt zu Aussagen wir „jetzt hab ich gedacht, ich hab wieder was falsch gemacht“. Erinnert tut das womöglich an automatisierte „Office Meldungen“ wie „es ist ein unbekannter Fehler aufgetreten“ 😉 Jedenfalls ist der User meist einfach nur dem Algorithmus auf der Spur, dieser gehört ihm nie.

Damit stellt man sich unweigerlich der Situation welche Inhalte denn zu meinem Unternehmen wirklich passen und was ich mir von meiner Zielgruppe im digitalen Bereich erwarten kann. Hilfreich sind hier immer noch Tools wie Google Analytics, einfach aufgrund der weltweiten Daten-Macht. Denn im Umkehrschluss seine Daten herzugeben und diese im Kontext zu ignorieren ist keineswegs strafbar, doch ist wie Respekt vor den Mitarbeitern zu haben, vielleicht langfristig sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.